Youtube Flickr Google+ Pinterest
Headerimage

Kipfenberg

Kontakt

Eichstätter Straße 6
85110 Kipfenberg

Forstbetriebsleiter:
Walter Erl

Stellvertreter:
Ernst Geyer

Telefon: +49 (8465) 9417-0
Telefax: +49 (8465) 9417-26

Der Forstbetrieb Kipfenberg im Herzen Bayerns im Naturpark Altmühltal ist auf kalkreichen Juraböden von artenreichen Buchenwäldern und auf den Albüberdeckungslehmen durch Fichtenbestände geprägt. 14.000 Hektar Wald sind für den Wasserschutz ausgewiesen.

Der von der UNESCO zum Welterbe deklarierte rätische Limes verläuft auf 10 km durch den Forstbetrieb. Die Jurawälder sind Lebensraum für Baumarten wie Eibe, Elsbeere und Mehlbeere. Vom Bewuchs freigehaltene Trockenrasen bieten Lebensraum für Apollofalter, Laufkäfer und Heuschrecken. In den Altmühleinhängen brüten Uhu und Wanderfalke.

Auf unzähligen Rad- und Wanderwege kommen die Erholungssuchenden in dieser landschaftlich reizvollen Region auf ihre Kosten.

PRESSEINFORMATIONEN

Regionales Naturschutzkonzept

Das Naturschutzkonzept der Bayerischen Staatsforsten gibt für alle Unternehmensteile und deren Beschäftigten einen verbindlichen Rahmen vor. Es wird von den Forstbetrieben durch regionale Naturschutzkonzepte für den jeweiligen Bereich ergänzt. Hier finden Sie das regionale Naturschutzkonzept des Forstbetriebs Kipfenberg:

DOWNLOAD NATURSCHUTZKONZEPT (PDF)