Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Kunst & Kultur

Der Wald hat schon immer die Phantasie der Menschen angeregt. Als Sehnsuchtslandschaft, aber auch als Projektionsfläche für Hoffnungen und Ängste ist der Wald nicht erst seit dem Zeitalter der Romantik Gegenstand zahlreicher künstlerischer Auseinandersetzungen.

Die Kunst bildet den Wald nicht nur ab oder imitiert ihn. Durch neue und überraschende  Perspektiven prägt Kunst unser Waldbild. Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Wald ist gleichzeitig die Aufforderung, genau hinzusehen. Der Kulturlandschaft Wald wird so eine neue Dimension hinzugefügt, die erst im Auge des Betrachters ihren endgültigen Sinn erhält. 

Die künstlerische Auseinandersetzung mit einem scheinbar wohlbekannten Thema gewinnt dem Vertrauten und Altbekannten neue Dimensionen ab. Die Welt hinter dem Tellerrand wird sichtbar, dem Betrachter eröffnen sich neue Einblicke.

In einer ganzen Reihe von Projekten haben wir versucht, diese neuen Perspektiven auf den Wald zu illustrieren. Als größter Waldbesitzer Bayerns ist es den Bayerischen Staatsforsten ein Anliegen, mit Kunstprojekten den Blick auf den Wald umfassender werden zu lassen und so bisher nicht eingenommene Perspektiven in der Auseinandersetzung mit Wald und nachhaltiger Forstwirtschaft zu schaffen.