Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Forstbetrieb Kipfenberg verabschiedet langjährige Mitarbeiter

Kipfenberg, 2. Dezember 2016 - Die langjährigen Mitarbeiter der Bayerischen Staatsforsten Wolfgang Wettengel und Hans Jörg traten in den vorgezogenen Ruhestand. Der 63 jährige Wolfgang Wettengel war 34 Jahre Förster im Revier Rupertsbuch und leitete sein Staatswaldrevier mit großem Einsatz und Engagement. Zu seinen herausragenden Verdiensten zählen vor allem die Einbringung von Mischbaumarten in die Fichtenreinbestände, wobei ihm besonders die Tanne am Herzen lag, die Förderung seltener Baum- und Straucharten und die Umsetzung der naturschutzfachlichen Ziele nach dem Leitgedanken „Nutzen und Schützen“. Durch seinen intensiven und außergewöhnlichen persönlichen jagdlichen Einsatz ist es Wolfgang Wettengel gelungen den im Zuge des Klimawandels notwendigen Waldumbau voranzutreiben.

Der 61 jährige Hans Jörg war 33 Jahre am Forstbetrieb Kipfenberg als Forstwirt mit sämtlichen praktischen Waldarbeiten, wie Holzernte, Kultur- und Pflegemaßnahmen betraut. Des Weiteren wurde er überörtlich als Walzenfahrer bei der Forsttechnik eingesetzt. Hans Jörg war als fleißiger, zuverlässiger und kameradschaftlicher Kollege und Mitarbeiter allseits geschätzt.

Der Leiter des Forstbetriebes Walter Erl würdigte die Verdienste der Kollegen Wolfgang Wettengel und Hans Jörg und verabschiedete sie im Rahmen einer gemeinsamen Personalversammlung aus dem aktiven Dienst bei den Bayerischen Staatsforsten.