Youtube Flickr Google+ Pinterest

Holzernte

Das Holzgeschäft ist und bleibt das Kerngeschäft der Bayerischen Staatsforsten. Gut 90 % der Einnahmen erzielen wir mit dem Verkauf des ökologischen und nachwachsenden Rohstoffs Holz. Auf den rund 720.000 Hektar Wald, die wir bewirtschaften, wachsen jährlich mehr als sechs Millionen Festmeter Holz nach, etwa fünf Millionen Festmeter können wir nachhaltig nutzen.

Waldarbeit

Die Holzernte ist immer noch der klassische Aufgabenbereich von Waldarbeitern. Das wird auch in Zukunft so bleiben. Das richtige und zielgerichtete manuelle Fällen, um größere Schäden zu vermeiden und den Abtransport zu erleichtern, muss gekonnt sein.

WEITER

Maschinen

Harvester sind hochspezialisierte Maschinen für die Holzernte, auch Vollernter genannt. Ist das Holz geschlagen, muss es aus dem Bestand transportiert werden. In der Regel übernehmen das die Forwarder.

WEITER

Erschließung

Rückgrat einer nachhaltigen Forstwirtschaft ist die Erschließung der Bestände. Das geschieht mit Forststraßen , Rückegassen und -wegen.

WEITER