Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Viele Jahre engagierte Arbeit für Wald und Natur

Reinhard Neft, Vorstand der Bayerischen Staatsforsten (rechts) und Winfried Pfahler, Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg (links) dankten Josef Scherm, Herbert Greiner und Holger Kuhbandner (v.l.n.r) für ihre langjährige Arbeit für den Staatswald im Fichtelgebirge.

Langjährige Mitarbeiter beim Forstbetrieb Fichtelberg geehrt

(23.12.2016) Fichtelberg. – Bei der Personalversammlung des Forstbetriebs Fichtelberg ehrten der Vorstand der Bayerischen Staatsforsten Reinhard Neft und Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler drei Mitarbeiter für langjährige Verdienste um Wald und Forstwirtschaft.

Seit 40 Jahren arbeiten Josef Scherm und Herbert Greiner im Staatswald. Beide sind Forstwirtschaftsmeister, haben also die Meisterprüfung im Beruf Forstwirt abgelegt. Josef Scherm aus Ölbrunn leitet in erster Linie die Einsätze von Holzeinschlagsmaschinen und ist ein bei seinen Kollegen hoch angesehener Fachmann für Fragen der Arbeitssicherheit. Herbert Greiner aus Warmensteinach hat lange Jahre zukünftige Forstwirte am Forstbetrieb Fichtelberg ausgebildet, bevor er jetzt überregional mit der Vermessung von verkaufsfertigem Holz beauftragt wurde. Holger Kuhbandner aus Tröstau arbeitet seit 25 Jahren als Forstwirt im Staatswald. Hauptsächlich in den Revieren Vordorf, Nagel und Fichtelberg kümmert er sich um Holzernte, Pflanzung und Pflege des Waldes.

Reinhard Neft, Vorstand des Unternehmens Bayerische Staatsforsten, dankte gemeinsam mit Winfried Pfahler, dem Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg den Jubilaren für ihre langjährige, wichtige Arbeit zugunsten von Wald und Natur.