Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Saalforste und Ramsauer Pfarrgemeinde unterstützen Unkener Familien

Delegation des Arbeitskreises „Helfende Hände“ aus der Ramsau mit den Unkener Familien Faistauer und Vitzthum sowie Förster Stefan Spreng (zweites Foto mit Forstbetriebsleiter Thomas Zanker) von den Bayerischen Saalforsten

St. Martin, 30. März 2016 - Die Bayerischen Saalforste stellen jährlich -  neben einigen ortsansässigen Institutionen – auch der im Berchtesgadener Land gelegenen Pfarrgemeinde Ramsau für deren Adventsmarkt kostenfrei eine größere Menge Tannenzweige bereit.

Die Erlöse aus dem Adventsmarkt fließen ausschließlich caritativen Zwecken zu. Basierend auf der jahrelangen guten Kooperation zwischen dem Unkener Saalforsteförster Stefan Spreng und der Ramsauer Pfarrgemeinde war es den Ramsauern am 30.03.2016 ein besonderes Anliegen, einen Teil des Erlöses wieder nach Unken zurückzugeben. Die Unkener Familien Faistauer und Vitzthum, die aufgrund der Behinderungen ihrer Söhne für rollstuhlgerechte Umbaumaßnahmen hohe finanzielle Aufwendungen auf sich nehmen mussten, können sich nun über eine Spende der „Helfenden Hände“, ein Arbeitskreis des Pfarrgemeinderates Ramsau, in Höhe von jeweils 1500,- € freuen.