Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Neue Ausflugtipps Forstbetrieb Berchtesgaden

Mit der Wanderung um den Falkensee erweitert die Bayerischen Staatsforsten in Berchtesgaden ihre bereits veröffentlichten Ausflugtipps.

Sowohl der neue als auch die alt bewährten Wandervorschläge können auf der Internetseite der BaySF, Forstbetrieb Berchtesgaden abgerufen werden. Link: http://www.baysf.de/de/ueber-uns/standorte/forstbetriebe/berchtesgaden.html  

Berchtesgaden, 02. November 2016 - Der Falkensee liegt südöstlich von Inzell im Naturschutzgebiet Chiemgauer Alpen. Der Weg beginnt an der Max Aicher Arena. Nach kurzem Anstieg entlang der ehemaligen Soleleitung führt der Weg von Inzell kommend linker Hand in das langgezogene Tal des Falkensees. Idyllisch eingebettet liegt dieser zwischen Falkensteinkopf (1.181) und dem Gruberhörndl (1.493). Ruhebänke am See laden zum Verweilen ein. Von dort aus können Sie in kristallklarem Wasser Forellen beobachten oder Ihren Füßen Abkühlung und Ruhe gönnen. Aufgrund der hervorragenden Wasserqualität und des günstigen Lebensraumes mit dem anschließenden naturnahen unverbauten Falkenseebach wurde 2012 der Europäische Flusskrebs bzw. Edelkrebs wieder angesiedelt. Nahe des Falkensees beschreiben Infotafeln dessen Entstehung. Aufgrund des Wegverlaufes eignet sich diese Wanderung auch besonders für Familien. Falls Sie nicht auf gleichem Weg zurück möchten, führt der Weg in nördliche Richtung am Falkensee vorbei nach Inzell. Den Falkensteinkopf umwandernd gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt an der Max Aicher Arena.