Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Der Schwarzstorch ist zurück

Bei der Futtersuche ertappt: Nach dem Weißstorch ist auch der heimliche Schwarzstorch zurück am Obermain.

Rothenkirchen, 30. März 2016 - Nach den Weißstörchen sind jetzt auch die Schwarzstörche aus ihren Winterquartieren zurück im Landkreis Lichtenfels. Während sich der Weißstorch als Kulturfolger ganz offen auf Futtersuche in den Wiesen am Obermain oder an den bekannten Horstplätzen zeigt, ist es allerdings deutlich schwieriger, einen Nachweis des heimlichen Schwarzstorches zu erhalten. Mit Hilfe einer automatischen Kamera mit Bewegungsauslöser ist das jetzt im westlichen Landkreis gelungen. Zur Vermeidung von Störungen war diese außerhalb der im Staatswald ausgewiesenen Horstschutzzone an einem Bachlauf installiert worden. Vor Beginn der eigentlichen Brutphase konnte hier zunächst ein einzelner Schwarzstorch und wenige Tage danach ein Storchenpaar bei der Nahrungssuche im Bild festgehalten werden. Die Förster haben also auch in diesem Jahr berechtigte Hoffnung auf Schwarzstorchnachwuchs aus dem Lichtenfelser Staatswald.