Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Leckerer Weihnachtsbraten für die Donauwörther Tafel

Ein weihnachtliches Genusspaket von 30 Kilogramm Wildfleisch spendete der Forstbetrieb Kaisheim der Donauwörther Tafel. Über die Weihnachtsaktion freuten sich Franz Gruber (rechts) von der Donauwörther Tafel sowie das Team des Forstbetriebs Kaisheim, Liselotte Schnitzler und Helmut Weixler. (Foto: Bettina Meyer)

Über ein ganz besonderes Geschenk können sich in diesem Jahr zahlreiche Menschen in Donauwörth freuen: Der Forstbetrieb Kaisheim der Bayerischen Staatsforsten spendete für die Donauwörther Tafel e.V. gut 30 Kilogramm frisches Wildschwein- und Rehfleisch, das von der Tafel an bedürftige Familien weitergegeben wird. 

Die küchenfertig hergerichteten und professionell eingeschweißten Portionen übergab Forstbetriebsleiter Helmut Weixler und Mitarbeiterin Liselotte Schnitzler an Franz Gruber von der Donauwörther Tafel. Der Forstbetrieb will damit die gesellschaftlich wichtige Arbeit der Tafeln unterstützen und Bedürftigen ein gesundes und hochwertiges Weihnachtsessen bescheren.

Das frische Wildfleisch stammt laut Weixler aus den naturnah bewirtschafteten Wäldern des Forstbetriebs. In seinem natürlichen Lebensraum ernährt sich Wild von einem breiten Angebot würziger Kräuter und Pflanzen. Wildfleisch ist ein protein- und vitaminreiches, doch gleichzeitig fettarmes Lebensmittel, der gesunden Genuss garantiert. Gerade zur Weihnachtszeit erfreuen sich viele an so einem kulinarischen Leckerbissen. Franz Gruber bedankte sich im Namen der Tafel und ihrer Gäste für das weihnachtliche Geschenk.