Headerimage

Forstbetrieb Allersberg ehrt langjährigen Mitarbeiter

Michael Wils zum 40jährigen Arbeitsjubiläum

Bei der Personalversammlung des Forstbetriebes Allersberg in Möning am 21.05.2019 gratulierten der Personalratsvorsitzende, Stefan Herzog, und der kommissarische Forstbetriebsleiter, Harald Schiller,  Michael Wils zum 40jährigen Arbeitsjubiläum und wünschten ihm alles Gute auf dem weiteren Lebensweg. Mit der Überreichung der Jubiläumsurkunde des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales übermittelten Sie ihm auch den Dank der Zentrale der Bayerischen Staatsforsten in Regensburg und die persönlichen Glückwünsche von Frau Staatsministerin Kerstin Schreyer.

Der 1959 in der Stadt Glindow in Brandenburg geborene Michael Wils begann seine berufliche Laufbahn zunächst ab 1975 bei einer Apparatebaufirma. Nach dem Wehrdienst zog es ihn aber in die heimischen Wälder.1980 wurde er vom Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb Belzig als Forstarbeiter eingestellt. Dort absolvierte er die Ausbildung zum Forstfacharbeiter, die er 1989 erfolgreich mit dem Prüfungszeugnis abschloss. 1990 kam Wils nach Bayern, wo er vom früheren Forstamt Gunzenhausen eingestellt wurde.

Mit der Forstreform im Jahre 2005 wurde er in das neu gegründete Unternehmen Bayeri-sche Staatsforsten übernommen. Ab da gehörte Wils zum Forstbetrieb Allersberg. Schwerpunktmäßig blieb er aber weiterhin in seinem Stammrevier Gunzenhausen eingesetzt, dem er so nun schon 29 Jahre die Treue halten konnte.

Da die schwere Arbeit im und für den Wald über viele Jahrzehnte hinweg gesundheitlich ihre Spuren hinterlassen hat, befindet sich Miachel Wils mittlerweile im Altersteilzeitblockmodell. Mir der Freistellungsphase in Sichtweite kann er sich daher schon jetzt auf den wohlverdienten Ruhestand und auf mehr Zeit für sein Lieblingshobby, dem Angeln, freuen.