Headerimage

Vogelparadies "Hirschauer Bucht"

Hirschauer Bucht

Das Mündungsdelta der Tiroler Ache in den Chiemsee und die angrenzenden Auwälder sind Teil eines der ornithologisch bedeutendsten Naturschutzgebiete Bayerns.
Der Chiemsee ist mit rund 8.500 Hektar Fläche Bayerns größter See. Zusammen mit den Mooren seines Umlandes und den nahen Bergen gehört er zu den vogelartenreichsten Gebieten des Freistaats. Seit 1950 wurden rund 300 Vogelarten in diesem Gebiet registriert. Etwa 40% des Seeufers sind noch in naturnahem Zustand.

Im Winter werden bis zu 40.000 Vögel im Ramsar-Gebiet Chiemsee registriert. Über einen Aussichtsturm in der Hirschauer Bucht, betrieben vom Abwasser- und Umweltverband Chiemsee, mit Zugang über Flächen der Bayerischen Staatsforsten, bieten sich die besten Beobachtungsmöglichkeiten, um verschiedenste Vogelarten zu entdecken. Informationstafeln weisen auf seltene Vögel und Pflanzen sowie die erdgeschichtliche Entstehung dieses Naturschutzgebietes hin. Besonders reizvoll ist ein Besuch in den Wintermonaten, wenn der Chiemsee zahlreichen nordischen Arten Überwinterungsmöglichkeiten bietet.

Bitte beachten Sie das strenge Wegegebot zum Schutz der zum Teil seltenen Vogelarten.

Einkehrmöglichkeit: Fischgasthaus „Hirschauer Bucht“

Anfahrt

Mit dem Auto:
Verlassen Sie die A 8 an der Anschlussstelle 109 „Grabenstätt“ nach Norden Richtung Grabenstätt. Fahren Sie weiter Richtung Chieming und biegen Sie nach 2 km links zur Hirschauer Bucht ab. Bis zum Parkplatz am Gasthaus sind es dann noch ca. 400 m.

Mit dem Bus:
Fahren Sie mit dem Bus (z. B. Linie 9520 oder 9586) zur Haltestelle „Hirschauer Bucht“. Von dort führt ein kleines Sträßchen zur Bucht.

Wegbeschreibung

Haltestelle „Hirschauer Bucht“ – Grabenstätt: 3,5 km – 0,3 h:
Von der Haltestelle ist die Bucht auf einem kleinen Sträßchen zu erreichen (400 m). Grabenstätt können Sie von der Bucht aus auf einem sehr schönen Weg (ca. 3 km) erreichen. Gehen Sie zunächst Richtung Haltestelle zurück und biegen dann nach rechts in den beschilderten Wanderweg ein, der an einem Bach entlang führt.

Grabenstätt – Hirschauer Bucht/Chiemsee (Rundweg): 6 km – 1 h:
Von der Dorotheenstraße in Grabenstätt laufen Sie Richtung Westen bis zur Rothgrabenbrücke. Dort biegen Sie nach rechts ab und folgen dem Bachlauf bis zur Hirschauer Bucht. Der Weg zurück führt Sie zuerst etwa 300 m Richtung Osten (Bushaltestelle / Bundesstraße). Nach der Brücke führt der Weg nach rechts über eine schöne Mooslandschaft zurück nach Grabenstätt (Ruhebänke sind vorhanden).