Headerimage

Rundwanderweg Emmerichsthal

Rundwanderweg Emmerichsthal

Emmerichsthal wurde erstmals im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Benannt ist die kleine Ortschaft nach dem Fürstbischof Emmerich von Breidbach. Die gut erhaltene Glashütte im Steinbachtal entstand Mitte des 18. Jahrhunderts. Sie wurde mit dem Holz der umliegenden Wälder betrieben. Mitte der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Glashüttenbetrieb eingestellt und die Forstwirtschaft gewann an Bedeutung.

Beschreibung Rundwanderweg:
Vom Parkplatz Nr. 128 „Steinbachsgrund“ neben der Gaststätte „Waldesruh“ in Emmerichsthal ausgehend, führt der Weg um das Tal des Steinbaches, meist im Schatten des Waldes. Folgen Sie der Markierung mit dem „roten Schmetterling“. Da dies ein Rundweg ist, bleibt es Ihnen selbst überlassen, in welche Richtung Sie der Markierung folgen, Sie kommen immer wieder zum Ausgangspunkt zurück. Vom Biergarten der Gaststätte Waldesruh (Ruhetag: Dienstag) aus blickt man auf das benachbarte Herrenhaus der ehemaligen Glashütte.
Im Wegeverlauf kommen Sie an verschiedenen historischen Grenzsteinen vorbei, die noch heute Auskunft über frühere, aber auch über heutige Besitzverhältnisse geben.

Anfahrt

Mit dem Auto: Der Parkplatz „Steinbachsgrund“ ist direkt neben der Gaststätte „Waldesruh“ in Emmerichsthal.