Headerimage

Naturlehrpfad Basaltmeer Gangolfsberg

Naturlehrpfad Gangolfsberg

Der Gangolfsberg liegt sowohl im Naturpark Bayerische Rhön als auch im Biosphärenreservat Rhön. Darüber hinaus wurde 1978 am Gangolfsberg im Buchenmischwald auf einer Fläche von rund 75 ha ein Naturwaldreservat ausgewiesen. In einem Naturwaldreservat findet keine forstliche Nutzung statt. Natürliche Waldgesellschaften sollen sich in solchen Schutzgebieten auf den für sie typischen Standorten ohne menschlichen Nutzungs- oder Pflegeeingriff entwickeln können. Gerne werden Naturwaldreservate deshalb als die „Urwälder von morgen“ bezeichnet. Durch den Buchenmischwald am Gangolfsberg führt der Naturlehrpfad, ein etwa zweistündiger Rundweg. Auf dem Weg zum Gipfel passiert man auch den eindrucksvollsten Zeugen des Vulkanismus in der Gegend: eine (guterhaltene) Basalt-Prismenwand.

Anfahrt

A7: Abfahrt Bad Brückenau (Wildflecken), Bischofsheim, Weisbach,  Sondernau, Oberelsbach, Urspringen

A71 von Süden: Abfahrt Bad Neustadt, Bad Neustadt, Wollbach, Bastheim,  Unterelsbach, Oberelsbach, Urspringen

alternativ A71 von Süden: Abfahrt Mellrichstadt, ab hier wie A71 von Norden

A71 von Norden: Abfahrt Mellrichstadt, Stockheim, Ostheim, Nordheim, Sondheim, Urspringen

Aus der Thür. / Hess. Rhön: Fladungen, Heufurt, Nordheim, Sondheim, Urspringen

Parken am Schweinfurter Haus oder Thüringer Hütte