Headerimage

Die Burgruine Hohenwaldeck

Burgruine Hohenwaldeck

Hoch über dem Schliersee

Auf einem felsigen Bergsporn, 209 m über dem Schliersee, liegt die Burgruine Hohenwaldeck, die von den Herren von Waldeck vor der Westflanke des Leitnerberges errichtet worden ist. Sie ist teilweise noch gut erhalten und ein ganz besonderes Baudenkmal der Region. Auf einem Felsstock sind die Reste eines Bergfriedes oder Wohnturmes erhalten geblieben. Die gut erhaltenen Buckelquader an den Kanten der Fronttürme deuten auf eine Entstehung im späten 13. Jahrhundert hin.

Heute bietet Ihnen die Ruine ein historisches Ausflugsziel mit einem herrlichen Panorama über den Schliersee und die Bergwelt der Alpen. Die abwechslungsreiche Wanderung führt Sie überwiegend durch schöne Bergmischwälder mit Buche, Tanne und Ahorn und entlang der Ufer des Schliersees. Die Route verläuft über Forststraßen und markierte Wanderpfade. Es ist eine Wanderung für die ganze Familie!  

Einkehrmöglichkeiten: Entlang des Schliersees

Anfahrt

Mit dem Auto:
Verlassen Sie die A 8 an der Anschlussstelle 98 „Weyarn“, fahren dann weiter Richtung Miesbach und dort weiter nach Schliersee. In Schliersee nehmen Sie die Richtung zum Strandbad. Kurz davor fahren Sie links auf den Parkplatz P 8.

Mit der Bahn:
Fahren Sie mit der Bahn bis zum Zielbahnhof Fischhausen / Neuhaus. Von hier aus sind es nur wenige Minuten Fußmarsch bis zum Ausgangspunkt.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz P 8 in Schliersee laufen Sie bergauf bis zur Abzweigung mit der weißen Beschilderung „Oberleiten“. Dieser Beschilderung folgen Sie weiter über Wegkehren bis zum Oberleitenhof. Dort angekommen, biegen Sie rechts, der Beschilderung W 6 „Burgruine Hohenwaldeck“ folgend, ab. Nach der Ruine gehen Sie weiter über einen steilen Bergweg durch den Wald nach Fischhausen. An der Bundesstraße gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder folgen Sie von dort dem Weg entlang der Bundesstraße bis Schliersee oder Sie biegen links beim Bootsverleih ab und gehen die umgekehrte Tour um den Schliersee.