Headerimage

Die Partnachklamm

Partnachklamm

Die Partnachklamm ist eines der schönsten Naturdenkmäler im bayerischen Staatswald. Jedes Jahr besuchen mehr als 200.000 Menschen die Klamm. Im Jahre 1912 erkannte man ihre hohe touristische Bedeutung, baute die Wege sicher aus und erhob sie zum Naturdenkmal. Zuvor diente der Weg durch die Partnachklamm vor allem Förstern und Waldarbeitern, die beim Frühjahrshochwasser Holz ins Tal trifteten.
Auf einer Länge von ca. 700 m frisst sich die wilde Partnach durch das Gestein, so dass im Laufe der Jahrtausende bereits steile Wände von 80 m Höhe entstanden sind. Atemberaubende Momente erleben Sie, wenn Sie auf schmalen Wegen und durch Stollen gehen und neben oder unter sich das reißende und laut tosende Wasser sehen und hören. Felsen im Wasser bilden Stromschnellen. An manchen Stellen fließt die Partnach wie auf Treppenstufen zwischen Felsbrocken hinunter und an den Wänden sieht man oft kleine Wasserfälle, die von weit oben in die Partnachschlucht herabstürzen.

Am Ende der Klamm weitet sich das Tal und der Fluss fließt sanft in seinem Bett. Dort können Sie auch an seine Ufer treten und eine kleine Pause machen. Auf einer eisernen Brücke, die bereits 1914 gebaut wurde, überqueren Sie die Partnach in einer Höhe von ca. 70 m. Der imposante Blick in die Tiefe lässt den Betrachter sich selbst klein fühlen angesichts solcher Naturkräfte, wie sie die Schlucht geformt haben.

Besuchen Sie dieses besondere Naturschauspiel mit der ganzen Familie. Bitte vergessen Sie jedoch nicht, festes Schuhwerk und Regenkleidung mitzunehmen.
Aufgrund der Enge des Weges und der Stollen ist der Zutritt mit Fahrrädern, Rollstühlen, Kinderwägen oder Ähnlichem aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Der Eintritt kostet mit Gästekarte 2,- € für Erwachsene (ohne Gästekarte 3,- €) und 1,50 € für Kinder (siehe auch Links).

Einkehrmöglichkeiten: in Garmisch-Partenkirchen, Vordergraseck oder auf der Partnachalm

Anfahrt

Mit dem Auto:
Folgen Sie am Ende der A 95 der B 2 weiter Richtung Mittenwald. Am Ortsausgang von Garmisch biegen Sie rechts Richtung Skistadion ab. Am Stadion sind genügend Parkplätze vorhanden.

Mit dem Bus:

Fahren Sie von Garmisch-Partenkirchen aus Richtung Mittenwald bis zur Haltestelle Olympia-Stadion. (Anreise nach Garmisch siehe Links)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus folgen Sie bitte der Beschilderung und erreichen den Eingang in ca. 25 Minuten. Sie können auch die Gelegenheit nutzen und sich mit einer Kutsche zum Eingang fahren lassen.

Der Weg zum Eingang der Klamm führt Sie an mehreren Gasthöfen und Kiosken vorbei. Durch die Klamm führt ein gesicherter, teilweise sehr enger Weg. Am Ende der Klamm können Sie zwischen drei Alternativen wählen:

  1. Über Vordergraseck mit der Gondelbahn zurück:
    In ca. 25 Minuten gelangen Sie zum Vordergraseck, von wo Sie mit der kleinen Gondelbahn zum Klammeingang hinunterfahren können.
  2. Über die Partnachalm zum Olympiastadion:
    Wählen Sie den ca. 30 Minuten längeren Weg über die Partnachalm und genießen Sie noch ein paar schöne Ausblicke.
  3. Aufstieg zum Berggasthof Eckbauer:
    In etwa einer Stunde führt Sie ein beschilderter Weg zum 1.236 m hoch gelegenen Berggasthof Eckbauer. Bei gutem Wetter können Sie von dort eine wunderbare Aussicht genießen. Nach einer Rast können Sie mit der Eckbauerbahn bequem zurück ins Tal fahren.