Headerimage

Der Rauhe Kulm

Rauher Kulm

Mitten in einer Vulkanlandschaft steht er - der Rauhe Kulm. Aus welcher Richtung Sie auch kommen, der mächtige Berg vulkanischen Ursprungs ist schon aus weiter Ferne gut zu sehen. Der steile Basaltkegel befindet sich auf einem flacheren bewaldeten Sockel. Der Rauhe Kulm ist ein rund 25 Millionen Jahre alter Vulkan, der nie zum Ausbruch kam. Sein im Inneren erstarrtes Magma wurde im Laufe der Jahre durch Erosion freigelegt bis die heutige Formation entstand. Bereits 1949 wurde er als Naturdenkmal geschützt und ist heute Teil des Naturparks Oberpfälzer Wald.

Auf mehreren Routen können Sie den Berg umwandern oder besteigen. Auf dem Gipfel erbaute man einen etwa 25 m hohen Aussichtsturm. Nach etwas mühsamem Aufstieg genießen Sie eine herrliche Rundumsicht auf das Fichtelgebirge, die Fränkische Alb und die nördliche Oberpfalz. Diese Aussicht faszinierte im Mittelalter auch diejenigen Herrschaften, die auf dem Gipfel eine Burg errichtet hatten. Sie wurde jedoch 1554 zerstört.

Die umgebenen Wälder sind übrigens seit rund 200 Jahren in bayerischem Besitz. Vormals waren sie elementare Grundlage zur Gewinnung von Holz als Brennstoff zur Verhüttung und den vielen Eisenhämmern in der Region. Die Oberpfalz war das "Ruhrgebiet des Mittelalters". Einzige Energiequelle sind damals die Wälder gewesen. Heute setzen die Förster alles daran, gemischte und strukturreiche Waldbestände zu entwickeln.

Anfahrt

Mit dem Auto:
Von Westen:
Verlassen Sie die A9 an der Anschlussstelle 42 „Bayreuth-Süd“ und folgen Sie der B22 Richtung Kemnath bis Speicherdorf. Von dort folgen Sie der Beschilderung nach Neustadt am Kulm. Hier gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten, von wo aus Sie Ihre Wanderung starten können.

Von Osten:
Verlassen Sie die A93 an der Anschlussstelle 23 „Weiden-West“ und fahren Sie die B470 weiter bis Eschenbach i. d. Opf. Fahren Sie dort auf die ST 2168 Richtung Neustadt am Kulm. In der Stadt gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten.

Mit dem Zug:
Fahren Sie mit der Bahn auf der Bundesbahnstrecke Weiden – Kirchenlaibach (Bayreuth) bis zum Bahnhof Kemnath-Neustadt.

Mit dem Bus:
Fahren Sie z. B. mit der Linie 6283 der RBO von Eschenbach nach Neustadt am Kulm (nähere Infos: siehe Links).

Wegbeschreibung

An den jeweiligen Startpunkten informieren Sie Wandertafeln über die einzelnen Wanderrouten. Bitte folgen Sie hier dem entsprechenden Symbol, oder wählen Sie einfach die von uns vorgeschlagene Route.