Headerimage

Der Große Waldstein

Großer Waldstein

Der Große Waldstein, mit 877 m ü. NN, ist einer der schönsten Berge im Fichtelgebirge. Auf seinem Gipfel befindet sich das Waldsteinhaus, eine Gaststätte, die einst ein Forsthaus gewesen ist. In unmittelbarer Nähe liegt die Ruine des Roten Schlosses, im 14. Jahrhundert als Burg Waldstein im Auftrag der Herren von Sparneck erbaut und 1523 zerstört. Der Weg zur Ruine führt am Teufelstisch vorbei, einem seltsam geformten Felsbrocken. Im weiteren Verlauf der Wanderung bietet der Felsen mit Namen „Schüssel“ eine herrliche Aussicht: Im Westen reicht die Sicht über das Fichtelgebirge unter anderem bis zum Frankenwald, im Osten erkennen Sie die malerische Lage von Weißenstadt mit dem Weißenstädter See.

Als besondere Attraktion befindet sich am Waldstein ein echter Bärenfang aus dem 17. Jahrhundert.

Einkehrmöglichkeit: Gaststätte Waldsteinhaus (Dienstag Ruhetag)

Anfahrt

Mit dem Auto:
Verlassen Sie die A 9 an der Anschlussstelle 36 „Münchberg-Süd“ in Richtung Rehau / Münchberg. Nach ca. 2 km biegen Sie rechts ab Richtung HO 18 / Sparnecker Str. und passieren den ersten Kreisverkehr. Den zweiten Kreisverkehr verlassen Sie an der ersten Ausfahrt Richtung HO 18 / Sparnecker Str. In Stockenroth biegen Sie links ab Richtung Sparneck, wo Sie auf dem Parkplatz am Marktplatz parken können.

Wegbeschreibung

Vom Marktplatz in Sparneck folgen Sie dem „Blauen Keil“ bis zum Gipfel des „Großen Waldsteins“. Im weiteren Verlauf folgen Sie der Markierung „H“ (Richtung Hallerstein) bis zum „Kleinen Waldstein“, dann nach links dem „Blauen Punkt“ bis Sparneck.