Headerimage

Dreiseengebiet Reit im Winkl / Ruhpolding

Dreiseengebiet

Das Dreiseengebiet ist eine der schönsten Seenlandschaften im östlichen Alpengebiet. Es ist eingebettet in eine unverbaute, ausschließlich von Wald und Almwirtschaft geprägte Landschaft. Die umliegenden Bergmischwälder gehören zum Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“ und werden nach den Grundsätzen der naturnahen Forstwirtschaft von den Bayerischen Staatsforsten bewirtschaftet.

Die drei Seen sind in der letzten Eiszeit entstanden. Im Sommer laden der Weit-, Mitter- und Lödensee zu einem Badeausflug ein. Die flachen, beweideten Uferzonen des Lödensees eignen sich dabei bestens für Ausflüge mit Kleinkindern.
In der Wintersaison bietet Ihnen diese Region, die eine der schneesichersten im Chiemgau ist, viele Kilometer bestens präparierte Loipen für Langlauftouren, oft bis in den April hinein.

Übernachtungsmöglichkeiten: ... finden Sie in Reit im Winkl und in Ruhpolding

Einkehrmöglichkeit: „LL-Hütte“ am Mittersee (Tel.: 08663/9951)

Anfahrt

Mit dem Auto:
Die Seen liegen an der B 305 zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding. Kostenlose Parkplätze sind ausgeschildert. (Im Sommer sind die Parkplätze bei schönem Wetter meist ab Mittag überfüllt.)

Mit dem Bus:

Fahren Sie mit dem RVO - Bus ab Ruhpolding und Reit im Winkl. Entlang der Seen befinden sich mehrere Bushaltestellen.