Headerimage

Neureichenau

Kontakt

Dreisesselstraße 15
94089 Neureichenau

Forstbetriebsleiterin:
Gudula Lermer

Stellvertreter:
Albert Pauli

Telefon: +49 (8583) 60866-0
Telefax: +49 (8583) 60866-24

Zwischen Donau, Inn und Ilz – an den Grenzen zu Österreich und Tschechien – erstrecken sich die naturnahen Mischwälder des Forstbetriebes Neureichenau. Im Bayerischen Wald dominieren Buchen, Tannen und Fichten; im Neuburger Wald bei Passau gesellen sich Eiche und Linde hinzu.

Luchs, Fischotter, selbst Birkhühner sind hier zu beobachten; Äskulapnatter oder Smaragdeidechsen finden wir an den Donauhängen.

170.000 Kubikmeter Holz werden jährlich im Rahmen einer naturnahen Waldwirtschaft geerntet und in der Region verarbeitet.

Brennholz vom Forstbetrieb Neureichenau: Zum Brennholz-Portal

Der Bayerische Wald ist ein traditionelles Urlaubsgebiet; die Passauer nutzen den Neuburger Wald zur Erholung – zum Skilanglauf, Radeln, Joggen oder Wandern.

PRESSEINFORMATIONEN

Regionales Naturschutzkonzept

Naturschutz Neureichenau

Das Naturschutzkonzept der Bayerischen Staatsforsten gibt für alle Unternehmensteile und deren Beschäftigten einen verbindlichen Rahmen vor. Es wird von den Forstbetrieben durch regionale Naturschutzkonzepte für den jeweiligen Bereich ergänzt. Hier finden Sie das regionale Naturschutzkonzept des Forstbetriebs Neureichenau:

DOWNLOAD NATURSCHUTZKONZEPT (PDF)

Denkmäler und Sanierungen Neureichenau