Mit Holz heizen

Welches Holz?

Der Schweden-, Kamin- oder Kachelofen steht bereit und wartet darauf endlich für wohlige Wärme zu sorgen. Die ganze Familie und sogar die Nachbarskatze freuen sich schon auf gemütliche Abende mit knackenden Holzscheiten.

Doch mit welchem Holz heizt es sich denn nun am besten und was passt zu meinem Ofen? Nicht verzagen, die Expertinnen und Experten der Bayerischen Staatsforsten kennen die passende Antwort auf diese Fragen.

Hier sind unsere Tipps und Tricks zur Wahl des passenden Holzes:

Nadelholz

Fichten- & Kiefernholz

  • Eignet sich gut zum Anzünden, da es einfacher zu entzünden ist als bspw. Buche. Harzreiche Hölzer neigen aber zum „spritzen“ und sollten nicht für offene Kamine verwendet werden.

  • Geringerer Heizwert als Laubholz.

Laubholz

Buchenholz

  • Beliebtestes und gängigstes Brennholz.

  • Entwickelt viel Glut und erzeugt dadurch eine gleichmäßige und langandauernde Wärme.

  • Zeigt ein schönes Flammenbild und ist sehr gut für alle Öfen geeignet, v.a. solche mit Sichtfenster.

Schon gewusst? Eschenholz ist mit den Eigenschaften des Buchenholzes vergleichbar.



Eichenholz

  • Hat einen hohen Heizwert und eine sehr lange Brenndauer.

  • Zeigt kein schönes Flammenbild.

  • Durch im Holz enthaltene Gerbsäuren kann sich eine gewöhnungsbedürftige Geruchsentwicklung ergeben.


Birkenholz

Damit steht dem Heizen mit Holz in den kalten Wintermonaten nichts mehr im Weg! Oder? In unserer aktuellen Themenreihe „Heizen mit Holz“ gibt's bis Januar noch mehr Interessantes!

Bisher: