Headerimage

Das Damwildgehege im Nürnberger Reichswald

Damwild Nürnberger Reichswald

Der Nürnberger Reichswald ist seit Jahrhunderten intensiv von Menschen genutzt und verändert worden. Heute ist er eines der bedeutendsten Naherholungsgebiete in der Metropolregion Nürnberg. Vielseitige Freizeitaktivitäten wie Radfahren oder Wandern können Sie in diesem großen zusammenhängenden Waldgebiet unternehmen. Prägend sind Kiefernwälder, die derzeit in stabile Mischwälder mit viel Laubholz umgebaut werden.
Für viele Familien ist unser Damwildgehege eines der beliebtesten Besucherpunkte. Die in freier Wildbahn recht scheuen kleinen Hirsche können Sie hier in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Damwild stammt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und wurde im Mittelalter bei uns eingebürgert. Auf einer großen Wiese und in einem kleinen baumbestandenen Bereich tummeln sie sich den ganzen Tag und lassen es sich gut gehen. Im Frühjahr, wenn die Kälber geboren werden und der Wald ergrünt oder im Herbst, wenn die Damwildbrunft beginnt und sich das Laub verfärbt, bietet Ihnen das Damwildgehege wohl die eindrucksvollsten Einblicke in das Leben dieser Wildart. Einen guten Überblick über das Gehege bekommen Sie auf der Beobachtungskanzel.

Bitte beachten Sie, dass das Füttern der Tiere aus Tierschutzgründen verboten ist!

Einkehrmöglichkeiten: in Neunhof und Kalchreuth

Anfahrt

Mit dem Auto:
Verlassen Sie die A3 an der Anschlussstelle 84 „Erlangen-Tennenlohe“ und folgen Sie der B4 Richtung Nürnberg. Nach ca. 2 km biegen Sie in Boxdorf links ab Richtung Neunhof / Kraftshof. In Neunhof fahren Sie weiter Richtung Kalchreuth. Von der Autobahnbrücke ist es noch ca. 1 km bis zum Parkplatz auf der rechten Seite.

Wegbeschreibung

Das Damwildgehege befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Parkplatz.