Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Rezept: Reh-Schäuferla mit fränkischen Klößen und Apfelblaukraut

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1/4 Sellerie
  • 1/4 L Rotwein
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 Pimentkörner
  • 1/2 TL Rosmarin
  • Soßenbinder oder Mehlschwitze
  • 1/2 Stange Lauch
  • 2 Rehschultern (Schaufelstücke)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 cl Sherry
  • 8 Wacholderbeeren
  • 6 Pfefferkörner
  • 50 ml Sahne

Zubereitung  

  1. Das Gemüse in walnussgroße Stücke schneiden
  2. Die Rehschultern mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und von allen Seiten scharf anbraten
  3. Danach aus dem Topf nehmen und das geschnittene Gemüse in eben diesem Topf anbraten, bis es leicht Farbe hat
  4. 1 EL Tomatenmark hinzugeben und für etwa 2 Minuten mitrösten
  5. Anschließend mit Rotwein ablöschen
  6. Die angebratenen Reh-Schäuferla wieder zurück in den Topf mit dem angebratenen Gemüse geben und mit soviel Wasser aufgießen, bis das Fleisch mit ca. 2 cm Flüssigkeit bedeckt ist. Die Gewürzkörner hinzugeben
  7. Für 2 bis 2 1/2 Stunden bei niedriger Hitze kochen; je nach Alter des Rehs (je jünger das Tier, desto kürzer die Kochzeit)
  8. Etwa 10 Minuten vor dem Servieren die reh-Schäuferla aus dem Topf nehmen, Sahne und Sherry in den Sud geben und pürieren
  9. Gegebenenfalls die Soße mit Soßenbinder andicken und anschließend das Fleisch wieder zurück in die Soße geben
  10. Die Reh-Schäuferla am besten mit fränkischen Klößen und Apfelblaukraut servieren

Guten Appetit!