Youtube Flickr Google+ Pinterest
Headerimage

Bewegte und bewegende Bilder - Die Videos der Bayerischen Staatsforsten

Bewegte Bilder sagen mehr als tausende Worte. Anhand unser Filme zeigen wir Ihnen, wie wir arbeiten, welche Menschen für uns tätig sind und welche Themen uns am Herzen liegen. Klicken Sie sich durch unsere Videos und lernen Sie die Bayerischen Staatsforsten kennen:

Forstwirtschaft

Der Wald ist nicht nur Sehnsuchtsort und Lebensraum. Neben den vielfältigen Schutz- und Erholungsfunktionen erfüllt der Wald seit Jahrhunderten und ganz selbstverständlich auch wirtschaftliche Zwecke, indem er den nachwachsenden Rohstoff Holz bereitstellt. Die integrative und naturnahe Forstwirtschaft, wie sie in Bayern seit vielen Jahrzehnten betrieben wird, vereint diese unterschiedlichen Funktionen. Zum Wohle des Menschen und der Natur.

Unser Film "Die Bayerischen Staatsforsten - Ein Unternehmen mit Leidenschaft" zeigt anhand von vier Mitarbeitern, welche spannenden und vielfältigen Aufgaben Förster haben:



Tutorials und Lehrfilme

In unserem Bildungszentrum in der Laubau werden angehende Forstwirte in verschiedenen Lehrgängen ausgebildet – unter anderem im Umgang mit der Motorsäge. Wie Brennholz richtig gespalten wird, das zeigen Sepp und Toni aus unserem Bildungszentrum in der Laubau:



Waldnaturschutz

Bayerns Wälder sind ein unschätzbares Refugium für viele Tier- und Pflanzenarten. Diese Vielfalt zu erhalten und zu mehren, ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Die Bewirtschaftung des bayerischen Staatswaldes erfolgt daher seit vielen Jahren nach den Prinzipien der integrativen und naturnahen Forstwirtschaft. Das bedeutet, dass wir unsere Wälder auf ganzer Fläche bewirtschaften und dabei den Naturschutz fest in unsere Arbeit integrieren.

In unserem Film "Waldnaturschutz" zeigen wir Ihnen, wie das funktioniert:



Holzverarbeitung

Wo viel Holz gemacht wird, gibt es viel zu verkaufen. Mit durchschnittlich gut fünf Millionen Festmetern (das entspricht Kubikmetern) pro Jahr und einem Umsatzanteil von über 90% am Gesamtumsatz ist die Vermarktung von Holz das zentrale Geschäft der Bayerischen Staatsforsten. Mehr als drei Viertel des vermarkteten Nadelholzes wird als Stammholz (rund 3 Mio. Festmeter) an Sägewerke verkauft. Das Angebot an Laubstammholz ist mit knapp 200.000 Festmeter deutlich geringer als das Nadelstammholzangebot. Hauptsächlich werden Buchen und Eichen vermarktet. Unser hochwertigstes Sortiment: Wertholz ist der Rohstoff, aus dem edle Furniere, hochwertige Möbel oder auch Musikinstrumente hergestellt werden.

In unserer Rubrik "Holzverarbeitung" zeigen wir, was alles aus unseren Bäumen hergestellt werden kann - z. B. Bleistifte aus heimischer Linde - wie unser Film "Von der Linde zum Bleistift" zeigt:

Weitere Videos zum Thema Holzverarbeitung



Baumwipfelpfad Steigerwald

Der Steigerwald ist um eine Attraktion reicher. Auf dem neuen Baumwipfelpfad Steigerwald in Ebrach werden Sie ganz neue Eindrücke rund um den Lebensraum Wald bekommen. In unserem Film bekommen Sie schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf dieses einzigartige Erlebnis: www.baumwipfelpfadsteigerwald.de



Der Grantler

Aufklärung und Informationen über den Wald. Satirisch blickt unser Grantler, der vom Münchner Kabarettisten Alexander Liegl verkörpert wird, auf verschiedene Themen der Forstwirtschaft.

In unserem aktuellen Video kennt unser Grantler die Geheimnisse der „Beyesseff“ – und er zögert keinen Augenblick diese herauszuposaunen #Forstileaks