Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Wegen Baumfällungen Sperrung der Kreisstraße AB6

Rothenbuch, 13. Mai 2016 - Der Forstbetrieb Rothenbuch der Bayerischen Staatsforsten führt zwischen Rothenbuch und der Lichtenau direkt oberhalb der „Hafenlohrtalstraße“ (AB6) eine Holzerntemaßnahme durch. Während der Arbeiten muss der Verkehr auf der Kreisstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.  

Aufgrund von Seilzugarbeiten im Steilhang oberhalb der Kreisstraße AB 6 muss diese vollständig gesperrt werden. Die Arbeiten sind notwendig, um die Maßnahme aus dem Monat April abzuschließen. „Der Wald schützt die Straße und stabilisiert mit den Wurzeln den Hang“, erklärt Forstbetriebsleiter Jann Oetting. Die Bäume werden in der Möbel- und Zellstoffindustrie weiterverarbeitet. Gleichzeitig sorgen die Bayerischen Staatsforsten AöR für die zukünftige Sicherheit des Straßenverkehres durch die Fällung von für die Straße gefährlichen Bäumen.  

Gesperrt wird der Straßenabschnitt zwischen Ahlmichdamm (St 2317) und Lichtenau. Die Umleitung über Rothenbuch und B26 wird ausgeschildert.  

Während der Arbeiten besteht die Gefahr, dass Bäume auf die Straße stürzen können. Oder dass rutschende Bäume Felsen treffen und diese dann den steilen Hang Richtung Straße rollen. Deshalb muss der Verkehr auf der AB6 gesperrt werden. Beginn der Maßnahme wird Freitag, der 20. Mai sein. Die Arbeiten dehnen sich über maximal zwei Wochen aus. An Wochenenden sowie Feiertagen ist die Straße frei. An Werktagen erfolgt die Sperrung von 8:00 bis 16:00 Uhr.

Die Zufahrt zum Gasthaus Hoher Knuck wird nur an den Ruhetagen Montag und Dienstag blockiert sein. An den anderen Tagen ist sie immer frei.