Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Waldspielplatz Großer Wald erwacht aus dem Winterschlaf

Die Forstwirte Hermann Guggemos und Roland Hipp bei den Aufbauarbeiten am Waldspielplatz

Download

Rettenberg/Wertach,12. Mai 2017 – Nachdem nun endlich der späte Schnee der letzten Wochen weggetaut ist, konnten jetzt die Spielgeräte am Waldspielplatz Großer Wald aufgebaut werden.

Wie jedes Jahr haben die Mitarbeiter des Forstbetriebes Sonthofen der Bayerischen Staatsforsten und des Bauhofes Rettenberg die Spielgeräte aus dem Winterquartier geholt und den Spielplatz in Betrieb genommen. Nun können sich Besucher ausgehend vom Wanderparkplatz am Königsträßchen wieder auf den Weg machen.  

Im vergangenen Jahr wurde der Waldspielplatz in einer Gemeinschaftsaktion durch den Forstbetrieb Sonthofen und die gemeindlichen Bauhöfen aus Wertach und Rettenberg äußerst attraktiv für die Familien aus der Region hergerichtet. „Die Planung, Beantragung dieses Erholungsprojektes und die Koordination der Arbeiten übernahmen die Bayerischen Staatsforsten. Die Finanzierung der ca. 27.500 € für Spielgeräte, Material und Personalkosten läuft über einen „Topf“ für besondere Gemeinwohlleistungen im Staatsforst durch den Bereich Forsten des Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten/Immenstadt “, erklärt der hier örtlich zuständige Revierförster Rainer Ruf.

„Die Sicherheitsauflagen werden immer höher, deshalb wurden spezielle Hackschnitzel als Fallschutz ausgebracht“, berichtet Förster Ruf. Neue Schaukeln und eine Kleinkinderspielanlage wurden alle aus Robinienholz angeschafft. Dieses aus den Südalpen stammende Hartholz ist für seine Langlebigkeit bekannt. Einen neuer „Marterpfahl“ haben die Forstwirte des Forstbetriebs Sonthofen geschnitzt. Außerdem wurden die Räder des „Waldzuges“ vom Bauhof Rettenberg in bunten Farben bemalt.

Betriebsleiter Jann Oetting freut sich über die gute Zusammenarbeit seines Forstbetriebes mit der Forstbehörde sowie den Gemeinden Rettenberg und Wertach. Er schätzt den Abenteuerspielplatz als einen der attraktivsten Spielplätze in der Region ein. Zum einen liegt das Areal mitten im Landschaftsschutzgebiet. Es ist weitläufig mit einem eigenen Wald mit „Tieren“ (diese sind aus Holz gebaut) und die Kinder können in flachem Gewässer an einem natürlichen Bach spielen. Zum anderen bietet sich ein kinderwagenfreundlicher Rundweg in familienfreundlichen Bergen für schöne Spaziergänge oder Wanderungen an.