Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Ruhebänke für den Steigerwald

Miriam Langenbucher, die Leiterin des Baumwipfelpfades im Steigerwald (Mitte) freut sich über die Unterstützung durch die Auszubildenden des Forstbetriebs Fichtelberg, die Ruhebänke für das beliebte Ausflugsziel gebaut haben

Download

Azubi des Forstbetriebs Fichtelberg unterstützen Baumwipfelpfad

Fichtelberg, 13. Oktober 2017 – Zwölf Ruhebänke bauten die Auszubildenden des Forstbetriebs Fichtelberg. Damit wurde der Baumwipfelpfad bei Ebrach ausgestattet. Gemeinsam transportierten sie die Bänke in den Steigerwald und installierten sie dort an dem beliebten Ausflugsziel.

„Über allen Wipfeln ist jetzt Ruh‘.“ Mit dieser abgewandelten Zeile aus einem Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe lässt sich die Aufgabe umschreiben, die die Auszubildenden des Forstbetriebs Fichtelberg zu bearbeiten hatten. Für die Wanderwege rund um den Baumwipfelpfad der Bayerischen Staatsforsten sollten die jungen Männer Ruhebänke bauen. Dauerhaftes Lärchenholz aus dem Fichtelgebirge diente ihnen dabei als Baumaterial.

Mit einem ganzen Anhänger voller Bänke fuhren die angehenden Forstwirte und ihr Ausbilder kürzlich nach Ebrach und statteten die Spazierwege rund um die Attraktion im Wald mit Sitzgelegenheiten aus.

So können zukünftig die Besucher den bunten Laubwald im Steigerwald ganz entspannt bestaunen und genießen. Und dabei auf Bänken sitzen, die aus dem Fichtelgebirge stammen.