Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Reinhard Lenz in Schnaittenbach feierlich verabschiedet – Zwicknagel übernimmt im Herbst 2016

Feierstunde: Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Staatsforsten Martin Neumeyer (links), Rudolf Zwicknagl (3.v.l.) mit Begleiterin (2.v.l.), Reinhard Lenz (3.v.r.), Neustadts Landrat Andreas Meier (r.) mit Begleiterin (2.v.r.).

Regensburg, 20. Mai 2016 - Bei einer Feierstunde wurde gestern Reinhard Lenz, langjähriger Leiter des Forstbetriebs Schnaittenbach, in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Rudolf Zwicknagel, der den Forstbetrieb im Herbst 2016 übernehmen wird.

Reinhard Lenz sei mit großem persönlichen Engagement und Tatendrang unermüdlich im Einsatz gewesen. Er habe den Schnaittenbacher Betrieb und dessen Wälder in seiner elfjährigen Tätigkeit als Vorgesetzter geprägt und hohes Engagement gezeigt, würdigte Martin Neumeyer, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Staatsforsten, den scheidenden Forstbetriebsleiter. „Heute geht für mich ein erfülltes Berufsleben zu Ende", sagte Lenz bei seiner Verabschiedung. Er dankte seinen Kollegen für eine konstruktive, ja fast schon familiäre Zusammenarbeit.

Lenz' Nachfolger Rudolf Zwicknagl sei für alle Führungsaufgaben bestens geeignet, freute sich Neumeyer. Zwicknagl wurde nach dem Studium der Forstwissenschaften, Referendariat und Abschluss der großen forstlichen Staatsprüfung 2000 in die damalige Staatsforstverwaltung übernommen. Dort warteten die Stationen Forstamt Selb, Forstdirektion Oberfranken-Mittelfranken und Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. 2006 wurde Zwicknagl die Leitung des Teilbereichs Unternehmensentwicklung der Bayerischen Staatsforsten und im April 2013 die Leitung des Forstbetriebs Heigenbrücken übertragen. Dort hat er sich mit großem Engagement und Erfolg für die nachhaltige Forstwirtschaft im Spessart stark gemacht. Neumeyer gab sich davon überzeugt, dass Zwicknagl das von Reinhard Lenz übernommene Erbe gut weiterführen werde.