Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Die Bayerischen Staatsforsten eröffnen den Waldblickweg im Graswangtal

Was könnte den Mythos Bayern besser erlebbar machen als eine Wanderung zu Fuß oder mit dem Rad vom Kloster Ettal über die Dickelschwaig zum Schloss Linderhof? Die Wegstrecke führt großenteils durch den seit Jahrhunderten bewirtschafteten Wald, der die Kulturlandschaft rund um das Graswangtal prägt. Die diesjährige Landesausstellung „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ widmet sich den vielfältigen Aspekten dieses so wichtigen Teils unserer Natur. Der neue Waldblickweg im Graswangtal ermöglicht dem interessierten Besucher Einblicke in dieses komplexe Ökosystem aus verschiedenen Blickwinkeln.  

Waldblick

Auf 14 Kilometer Radwanderweg zwischen dem Kloster Ettal und dem Schloss Linderhof lässt sich der Wald, seine besonderen Strukturen und seine Bedeutung für den Menschen mit allen Sinnen erleben und entdecken. Sieben großformatige Rahmen lenken den Blick des Besuchers auf charakteristische Merkmale des Waldes. So ist es möglich auf der Fahrt durchs Graswangtal die Ansprüche von Forstwirtschaft, Jagd, Naturschutz, von Köhlern, Förstern, Holznutzern und Holzrückern zu erleben Für mehr Informationen kann man  direkt vor Ort oder zuhause unter www.waldblickweg-landesausstellung2018.de auf Informationen, Zahlen und Filme zugreifen. So wird jedem Besucher eine individuelle Informationsvielfalt ermöglicht, ohne vom Wesentlichen abzulenken: dem Wald.  

E-Bikes

Wer den Waldblickweg nicht zu Fuß oder auf dem eigenen Rad zurücklegen möchte, kann vor Ort E-Bikes ausleihen. In Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten werden bei der Sportzentrale Papistock in Oberammergau und dem Gästehaus Ethiko in Ettal E-Bikes für die Fahrt angeboten. Für Besucher der Landesausstellung mit einem Preisnachlass. Der Waldblickweg bietet sich somit für jeden als ideales Anschlussprogramm nach dem Besuch der Ausstellung an. Weitere Informationen unter baysf.de oder direkt vor Ort beim Infomobil der Ammergauer Alpen.