Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Deutscher Alpenverein hilft Schutzwald schützen

Förster Hubert Graßl der Bayerischen Staatsforsten mit einem Teil der DAV – Gruppe aus München

Bad Reichenhall, 29. Juli 2016 - In gemeinsamer Verantwortung für den Schutzwald der Bayerischen Alpen hatten die Bayerischen Staatsforsten aktive Umweltfreunde der DAV – Sektion München zu Gast.

Auf den durch Waldbrand geschädigten Waldflächen am Thumsee / Antoniberg kämpfen die neu gepflanzten Bäumchen gegen den üppigen Graswuchs. Unter der fachlichen und fürsorglichen Leitung des Reichenhaller Försters Hubert Graßl mähten die aktiven Alpenvereinsmitglieder die jungen Bäume in mühevoller Handarbeit mit der Handsichel aus. Damit wurde der aufwachsende Wald deutlich gestärkt und die Schutzwirkung für die Zukunft gesichert.