Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Brennholz jetzt auch gehackt

Der Forstbetrieb Selb bietet ab jetzt auch gehacktes Brennholz an (Foto: Bert Heinzlmeier)

Download

(03. Juli 2017) – Kirchenlamitz Der Forstbetrieb Selb bietet ab jetzt auch gehacktes Brennholz an. In Längen von 25 und 33 cm können unsere Kunden im Revier Kirchenlamitz frische Scheite erwerben. Damit erweitern die Bayerischen Staatsforsten ihr Brennholzangebot bis hin zum Endprodukt.

„Wir bieten Holz garantiert aus heimischen, zertifizierten Wäldern, die nachhaltig bewirtschaftet werden“, beschreibt der Kirchenlamitzer Förster Kilian Stöcker sein neues Angebot. Der Preis für einen frisch gehackten Schüttraummeter Fichte beginnt ab 40 € bei Selbstabholung.

„Wir versuchen, damit den heimischen, klimaneutralen Brennstoff Holz auch für die Menschen interessant zu machen, die nicht über die Ausrüstung oder die Fähigkeiten verfügen, ihr Brennholz im Wald zu gewinnen. Wir sind gespannt, wie die Region auf unser Angebot reagiert“, so der Forstmann weiter.