Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Bayerische Staatsforsten und Partner spenden Erlös der Waldweihnacht an soziale Einrichtungen

Spendenübergabe (von links nach rechts: Stephan Rösch, Rüdiger Baier, Ingrid Heinritzi-Martin, Dr. Franz Sedlak, Fritz Maier, Peter Zilles, Sabine Schulze, Markus Roßdeutscher, Frank Hertel)

Download

Bayreuth, 16. März 2017 - Der erste Weihnachtsmarkt vergangenen Dezember an der sanierten, historischen Gaststätte Waldhütte in der Nähe von Bayreuth war ein großer Erfolg. Die Bayerischen Staatsforsten, die Pächter der Gaststätte und der Wildhändler des Forstbetriebs Nordhalben spenden aus dem Erlös 2.300.-€ an die Bayreuther Tafel e.V. sowie den Jean-Paul-Verein Bayreuth e.V.

Die Bayerischen Staatsforsten sowie die Pächter der Gaststätte Waldhütte hatten das idyllisch gelegene Gelände an der sanierten Gaststätte Waldhütte am dritten Adventssonntag in einen Weihnachtsmarkt mit besonderem Flair verwandelt. Festlich geschmückte Verkaufsstände, Holzfeuer, beleuchtete Gebäude und besinnliche Musik des Posaunenchores aus Neustädtlein hatten viele Besucher inmitten des großen Staatswaldgebietes verzaubert.

Bereits mit der Idee des Weihnachtsmarktes hatten die Bayerischen Staatsforsten, die Pächter der Gaststätte Waldhütte sowie der Wildhändler beschlossen, den Erlös aus dem Verkauf von Waldprodukten der Bayerischen Staatsforsten sowie den Gewinn aus dem Verkauf von Getränken und Wildprodukten an soziale Einrichtungen in Bayreuth zuspenden.

Die Spendenübergabe erfolgte durch Forstbetriebsleiter Fritz Maier, die Inhaber der Genusswirtschaft Waldhütte Stephan Rösch und Frank Hertel sowie den Hauptkäufer des Wildbrets aus dem Forstbetrieb Nordhalben, Markus Roßdeutscher. Maier betonte, dass mit der Sanierung der Gaststätte Waldhütte durch die Bayerischen Staatsforsten im Jahre 2016 ein neuer, sehr beliebter Ausflugsort in einem wunderschönen Waldgebiet vor den Toren Bayreuths entstanden sei. Viele tausend Gäste konnte das Waldhütten-Team mittlerweile begrüßen und etliche sind zum Stammgast geworden. Auch bei der ersten Waldweihnacht waren die Besucher ihrer Waldhütte treu und haben mit ihren Käufen von Waldprodukten, Kunsthandwerk und Wildbret einen Beitrag für diejenigen Menschen in der Region geleistet, die nicht nur an Weihnachten unsere Hilfe benötigen. „Die Bayerischen Staatsforsten und unsere Partner stellen sich dieser gesellschaftlichen Verantwortung im Sinne einer umfassenden Nachhaltigkeit“, betonte Betriebsleiter Maier bei der Übergabe.

Die 1. Vorsitzende der Bayreuther Tafel, Ingrid Heinritzi-Martin, und der geschäftsführende Vorstand des Jean-Paul-Vereins, Dr. Franz Sedlak, nahmen die Spende mit Freude entgegen und bedankten sich im Namen Ihrer Organisationen und der hilfsbedürftigen Menschen aus der Region.

Die Bayreuther Tafel wird das Geld für die benötigten Kühlfahrzeuge zum Lebensmitteltransport verwenden. Beim Jean-Paul-Verein dient die Spende hilfsbedürftigen Jugendlichen unter dem Motto „begleiten- fördern“.

Der zahlreiche Besuch, die wundervolle Atmosphäre, die gute Stimmung der Besucher und die heutige Spende haben die Bayerische Staatsforsten und ihre Partner überzeugt: „Auch 2017 wird es eine Waldweihnacht an der Gaststätte Waldhütte und eine Spendenaktion geben“!