Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

Bayerische Staatsforsten feiern Einstand beim Rödentaler Weihnachtsmarkt

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forstbetriebs Coburg beim Aufbau

Download

Coburg, 11. Dezember 2017 - Erstmals beteiligten sich die Bayerischen Staatsforsten in der Domäne Oeslau am Rödentaler Weihnachtsmarkt. Im Angebot waren Misteln von der Tanne, Reisig, Brennholz und  v.a. frisches Wildbret vom Reh und Wildschwein. Das einige Tage zuvor erlegte Wild wurde frisch und nicht tiefgefroren angeboten und das fachkundiges Publikum wusste dies, unterstützt durch die liebevolle Beratung von Försterfrauen sehr zu schätzen.

Rechtzeitig zum ersten Advent setzte der langersehnte Schneefall ein, so dass nicht zuletzt aufgrund des leckeren Jägertees eine schöne Weihnachtsstimmung aufkam. Trotz der vielen Vorbereitungen mit viel Eigeninitiative freuten sich die Beteiligten am Erfolg, haben sich doch Zerwirkaktionen bis tief in die Nacht hingezogen, um zeitnah die Wildpretfrische zu garantieren.

Der Forstbetriebsleiter bedankt sich bei Allen, die an der Aktion mitgeholfen hatten - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bayerischen Staatsforsten, den geduldigen Ehefrauen aber auch bei der Stadt Rödental und v.a. bei der forstlichen Jugend. Ein besonderer Dank gebührt unserem Forstwirtschaftsmeister Norbert Seitz. Der Erlös aus dem Verkauf kommt einem gemeinnützigen Verein zu Gute. Wir berichten später hierüber.