Youtube Instagram Pinterest Flickr Google+
Headerimage

40-jähriger Dienstjubilar am Forstbetrieb Freising

Der Freisinger Forstbetriebsleiter Dr. Alfred Fuchs gratuliert Helmut Mairiedl zum Dienstjubiläum.

(29. September) Freising – Der Forstwirt Helmut Mairiedl aus Helfenbrunn erhielt aus der Hand des Leiters des Forstbetriebs Freising zur Vollendung einer 40-jährigen Dienstzeit die Ehrenurkunde des Freistaats Bayern.
Mairiedl begann seine Berufsausbildung am 1. September 1976 als Auszubildender im da-maligen Forstamt Freising. Seit dem erfolgreichen Abschluss der Lehre 1979 ist er als Forstwirt vorwiegend im Kranzberger- und Thalhauser Forst beschäftigt und ist wegen seiner langjährigen Präsenz vielen Freisingern gut bekannt. Im Betrieb deckt er das breite Spekt-rum der Aufgaben eines Forstwirts ab, so zum Beispiel die Pflanzung von Bäumen, die Pfle-ge der nachwachsenden Waldgeneration, Durchforstungen und alle Arbeiten im Zusammen-hang mit den staatlichen Grundstücken. Derzeit ist Helmut Mairiedl intensiv mit der Suche von vom Borkenkäfer befallenen Fichten befasst, kümmert sich zusammen mit seinen Kolle-gen um die Aufarbeitung des befallenen Holzes und wirkt bei der Pflege von Biotopweihern mit, die exemplarisch als Lehrveranstaltung für Forststudenten der Hochschule Weihenste-phan-Triesdorf durchgeführt wird.
Der Forstbetrieb bedankt sich bei Helmut Mairiedl, der sich auch als Personalratsvorsitzen-der am früheren Forstamt Freising verdient gemacht hat, für die loyale und vorbildliche Mit-arbeit und wünscht für die verbleibenden Dienstjahre und die weitere Zukunft alles Gute.